Article Number: 3227
Soft Cover, German, Thread Stiching, 230 Pages, 2009,
Gabu Heindl

Arbeit Zeit Raum

Bilder und Bauten der Arbeit im Postfordismus

Ist der Raum prekärer Arbeit auch prekär? An welchen Orten arbeiten wir wie flexibel?

Wenn wir davon ausgehen, dass die Fabrik, das »Arbeitshaus«, sowie die »white collar factory«, das Bürohaus, uns die Raum- und Zeiterfahrung von Arbeit im System des Fordismus verdeutlichen, dann fragt sich nun: welche Räume, und davon ausgehend: welche Bewegungen, welche Rhythmen von Erfahrung, also auch: welche Zeitlogiken im Raumerleben werden in postfordistischen Arbeits- und Lebenswelten relevant? Wie sehen Räume flacher Hierarchie aus? In welchen Bildern und Konzepten können wir sie begreifen? In den Buchbeiträgen werden historische und aktuelle Arbeitstheorien, konkrete Räume und Raumbilder aus unterschiedlichen Disziplinen miteinander konfrontiert, um die Rolle von Architektur und Räumen in Relation zur heutigen Situation postfordistischer Arbeit auszuloten.

(Verlag Turia + Kant)