Article Number: 452
Hard Cover, German, Staple Binding, 2003
Mark Bain

ArchiSound: Sonusphere

Der amerikanische Künstler Mark Bain arbeitet an der Schnittstelle zwischen Akustik und Architektur. »Sonusphere« ist eine neue, monumentale Arbeit, die Bain speziell für das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst und seine Außenumgebung entwickelt.

Der amerikanische Künstler Mark Bain arbeitet an der Schnittstelle zwischen Akustik und Architektur. »Sonusphere« ist eine neue, monumentale Arbeit, die Bain speziell für das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst und seine Außenumgebung entwickelt. Die Grundlage ist Bains Interesse für Micro-Klänge, die durch die Materien, die uns umgeben entstehen. In diesem Fall ist die Materie die Erde selbst. Modifizierte seismische Sensoren nehmen die normalerweise nicht hörbaren Bewegungen der Erde auf und leiten sie durch das gesamte Gebäude bis sie ihr »Crescendo« in Bains Sonusphere erreichen. Einzigartig in ihrem Zweck und Design gleicht die Sonusphere im Grunde einem verkabelten, aufblasbaren Ball, der das ganze Obergeschoss vollkommen einnimmt und Signale aufnimmt, die von einem durch die gesamte Architektur verlaufenden, akustischen Netzwerk generiert werden. Sie funktioniert wie ein 360-Grad-akustik-Radiator mit Niederfrequenz, der den Sound als physikalisch pulsierende Druckwelle in ihre kurvigen Wände übersetzt. Dokumentation der Ausstellung, u.a. mit einem Text von Mark Bain zu den Grundlagen seiner Klang-Arbeiten sowie einem Interview mit dem Künstler von Rosanne Altstatt.
Hrsg. v. Rosanne Altstatt; mit Textbeiträgen und einem Interview von Mark Bain und Rosanne Altstatt.

Frankfurt/Main 2003, Revolver, 112 Seiten, 24 Abb., 19 x 12 cm, broschiert, deutsch/englisch