Article Number: 6451
Soft Cover, German, Thread Stiching, 184 Pages, 2014, Revolver Publishing by VVV
Sophie Jung Alicia Reuter

Berlin Art Prize 2014

€ 17.50

All for One! Der Berlin Art Prize ist der einzige, unabhängige Kunstpreis in Berlin, offen für alle KünstlerInnen der Stadt.

Er wurde von vier Kulturschaffenden gegründet und ist nicht an eine etablierte Institution gebunden. Im Sommer 2013 erstmalig verliehen, würdigt er zeitgenössische Kunst aus Berlin und stellt sie in einer Ausstellung und einem Katalog einer breiten Öffentlichkeit vor.

Eine Jury aus unterschiedlichen Bereichen der Kunstwelt nominiert in einem anonymen Auswahlverfahren dreißig Künstler und zeichnet drei Arbeiten in den genreübergreifenden Kategorien “Schönste Komposition”, “Bestes Konzept” und “Preis der Jury” aus.

Der Katalog des Berlin Art Prize 2014 schafft eine Momentaufnahme der aktuellen Kunstproduktion in Berlin. In einem Bildteil stellt er alle nominierten Künstler aus dem Jahr 2014 und ihre Kunstwerke mit einer besonderen Darstellung der drei Gewinnerarbeiten vor.

Der Berlin Art Prize ist ein Wettbewerb, sein Format baut auf dem Prinzip von Auswahl und Ausschluss auf. Doch zugleich ist diese Auszeichnung von Beginn an als gemeinschaftliche Geste gedacht: alle Künstler, ungeachtet ihres Namens und Werdegangs, sind eingeladen, teilzunehmen. Dieser Zwiespalt des Berlin Art Prize - Konkurrenz einerseits, Solidarität andererseits - wird in einem zusätzlichen Textteil reflektiert. So sorgfältig handgerissen wie sein Cover, geben auch die vier Essays des Kataloges von René Pollesch, Kimberly Bradley, Felicia Zeller und Eva Wilson im Dialog mit Sophie Jung die innere Zerrissenheit der Künstler und der Kunstszene Berlins zwischen kämpferischer Selbstbehauptung und kreativer Selbstvergewisserung wieder. “All for One” oder “One on One”?

Sprache: Deutsch