Article Number: 4060
Soft Cover, German, Glue Binding, 124 Pages, 2007, Universalmuseum Joanneum, ISBN 978-3-905770-67-4
Hanspeter Hofmann

Bonheur Automatique

Printed Works 1992-2007
€ 34.00

Der Schweizer Künstler Hanspeter Hofmann (*1960) betreibt seit den frühen 1990er Jahren eine systematische Recherche, die den erkenntnistheoretischen Grundlagen der Malerei gilt. (German / English / French)

Forschungsresultate macht der ursprünglich aus den Naturwissenschaften stammende Hofmann mit Ausstellungen und Publikationen öffentlich. Im Kunsthaus Graz wird er den Zwischenstand seiner Malereiforschung hinsichtlich ihrer druckgrafischen Ausformungen vorstellen. Bonheur automatique, so der Titel des Projektes, geht der Frage der Wechselwirkung von massenmedialen und auratischen Bildern nach.

Zu diesem Zweck betreibt der Künstler während zwei Wochen im Grazer Ausstellungsraum eine Druckwerkstatt. Auf der Basis bereits vorproduzierter Grafik, die der Künstler vor Ort mit Hilfe einer Druckmaschine überarbeitet, werden die täglich anfallenden Informationen und Bilder in den Werkprozess integriert und verarbeitet. [...]

Bonheur automatique, der Titel des Projektes, referiert auf den französischen Universalgelehrten Julien Offray de La Mettrie (1709 - 1751), der sich wie Hofmann mit der Fragestellung nach der Mechanisierung des Kreativen befasst hat. De La Mettries L'homme machine ist eine klare Absage an die Metaphysik und ein Loblied auf den Positivismus, dem Hanspeter Hofmann als VJ (Visual Jockey) an der Druckmaschine im Kunsthaus Graz mit seiner Druck-Performance eine zeitgenössische Dimension verleihen wird.

(Quelle: Presseinformation, Kunsthaus Graz)