Article Number: 862
Hard Cover, German, Staple Binding, 2007, Folio, ISBN 978-3-85256-467-8
Markus Vallazza

Das Radierwerk

Dantes Die Göttliche Komödie (1996–2000) und Karl Kraus’ Die letzten Tage der Menschheit (2006) gehören zu den bekanntesten Radierzyklen von Markus Vallazza.

Der aus dem Südtiroler Grödental stammende Künstler erzählt mit kraftvoller, kreativer Geste seine Version dieser literarischen Werke der Weltliteratur und wird somit zum herausragenden grafischen Kommentator. Band I enthält neben den Einzelgrafiken der Jahre 1966–1978 die Mappenwerke „Oswald von Wolkenstein“ (1973), „Daphne“ (1974), „Le Bateau Ivre“ (1974), „Zu Horaz“ (1976), „Hop Frog“ (1976). Band II enthält neben den Einzelgrafiken der Jahre 1979–2006 die Mappenwerke „7 Radierungen aus Lajen“ (1979), „Puppen“ (1981), „Mein Apfelbaum“ (1983), „Mein Parnass I und II“ (1984/1999), „Olivenbäume“ (1991), zu Friederike Mayröcker: „Vom herzzerreißenden der Dinge“ (1992); „Jenseits der Baumgrenze“ (1992); „Die Frauen aus Fanis“ (1994), „Zu Dante nachdenkend“ (1995); „Die Göttliche Komödie“: Mappe I: „Die Hölle“ (1996), Mappe II: „Der Läuterungsberg“ (1998), Mappe III: „Das Paradies“ (2000), zu Karl Kraus: „Die letzten Tage der Menschheit“ (2006).