Article Number: 1796
German, Staple Binding, 40 Pages, 2004, Edition Fink, ISBN 3-906086-69-0
Ingo Giezendanner

Die Bau Zeitung

Zeichnungen vom Umbau Kunsthaus Zürich

Von Herbst 2003 bis Sommer 2004 wurde das Kunsthaus Zürich erstmals in seiner Geschichte vollständig saniert. Der junge Schweizer Künstler Ingo Giezendanner hielt diesen Prozess im Auftrag des Kunsthauses zeichnerisch fest.

Als "Die Bau Zeitung" liegen Giezendanners grossformatigen Ansichten nun in Form einer Zeitung vor.
Ingo Giezendanner war während der Bauarbeiten wiederholt auf der Baustelle des Kunsthauses zu Gast und realisierte in einem halben Jahr ein paar Dutzend Filzstift-Zeichnungen. Die Schwarzweissstudien halten im Sinne eines künstlerischen Tagebuchs die Umgestaltungen vor Ort fest. Es sind Werke, die zwischen dokumentarischer Abbildungstreue und Abstraktion oszillieren und immer wieder unerwartete Einblicke in das komplexe Baugeschehen eröffnen.
"Die Bau Zeitung" versammelt Zeichnungen, die allesamt überraschende Ansichten, Blickwinkel und Ausschnitte des Kunsthauses zeigen - Zeichnungen, die auch noch aktuell sein werden, wenn die Baustelle längst Vergangenheit sein wird.