Article Number: 1588
Soft Cover, German, Glue Binding, 84 Pages, 2009, Verlag der Buchhandlung Walther König Köln, ISBN 978-3-86560-645-7
Solvej Helweg Ovesen

Die Welt als Bühne

The World as Stage

Dieser Essay untersucht die Beziehung zwischen Performance Art und der Performitivität des Alltagslebens, dem tagtäglichen Zwang zum Handeln.

Ausgehend von zeitgenössischen KünstlerInnen wie Tamy Ben-Tor, Carey Young, Jan Man u ka, Jan Northoff und Claus Carstensen & Peter Bonde werden performative Schismen zwischen künstlerischer Performance und der Alltagsperformance in Beziehungen, im Job, auf der Straße und im virtuellen Alltag erörtert. Wie inspirierend ist Performance Art für die Alltagsperformance? Solvej H. Ovesen, geb. 1974 in Kopenhagen, ist derzeit Kuratorin der Fotofestival Mannheim Ludwigshafen Heidelberg (2011) und hat neulich die Ausstellung "Die Welt als Bühne", Neuer berliner Kunstverein (2009-2010) kuratiert. Sie hat außerdem die Werkleitz Biennale in Halle (2006) und U-TURN Quadriennale für Gegenwartskunst in Kopenhagen (2008) ko-kuratiert. Früher arbeitete sie in der Kunsthalle Fridericianum in Kassel (2004-2006). Sie war dort u.a. Kuratorin der Ausstellung "Undo Redo" und Koordinatorin der Ausstellung Collective Creativity mit Künstlergruppen aus Europa, Asien und Amerika. Zuvor arbeitet sie für die Ausstellung Who if not we... bei Bak, basis vor aktuele konst, Utrecht (2004-2005). Sie ist Mitbegründerin der END/DK Kunstmagazin SUM.