Article Number: 2421
Hard Cover, German, Thread Stiching, 112 Pages, 2011, Verlag für moderne Kunst Nürnberg
Julia Brennacher, Beate Ermacora, Christina Nägele, Jürgen Tabor

Die Welt als Kulisse

Neun Künstler setzen sich mit unserem Verhältnis zu der uns umgebenden Wirklichkeit auseinander. (German / English)

Durch die inzwischen zur Selbstverständlichkeit gewordene alltägliche Nutzung von Mobiltelefon, Internet oder die omnipräsente Konfrontation mit Werbedisplays nehmen wir die Umwelt verstärkt als medial definierten Raum wahr – als Erlebnis- und Kunstraum, der für Cultural Performances wie Sport- und Kulturveranstaltungen, Tourismus oder die Herausbildung gesellschaftlicher Identitäten entworfen und gestaltet wird.Die Inszenierung unseres Lebensraumes macht uns zu einem Akteur auf der Bühne des Alltags. Landschaft und Stadt werden zum Themenpark, zur Kulisse, die in verschiedene Kontexte transferiert werden kann und immer authentisch erscheint, da sie von vorneherein eine Mischung aus verschobener oder manipulierter Realität und Erfundenem ist. Mit unterschiedlichen Medien wie Skulptur, Raum- und Lichtinstallation, Video, Fotografie und interaktiven Arbeiten untersuchen die Künstler Mechanismen und Blickregime, die von der Auseinandersetzung mit filmischen Illusionstechniken und der Erforschung von optischen oder akustischen Wahrnehmungsmustern bis zur Untersuchung und Aneignung kultureller Gestaltungsprozesse reichen.