Article Number: 754
Hard Cover, German, Staple Binding, 2 Pages, 2008
Tina Bara

Eine Frage (nach) der Geste

€ 29.00

Ein Augenzwinkern kann eine Geste sein, eine Revolution auch. Gesten sind die zweite Sprache des Menschen, und wo die bildende Kunst auf Worte verzichtet, steigt ihr Rang. Es gibt keine scharfen Begriff der Geste, sondern sie erfährt ihre Bestimmung wesentlich durch die Grenzziehung zu anderen verwandten Begriffen wie Gestikulation, Pose, Gebärde oder Mimik.

„Eine Frage (nach) der Geste“ wurde als Gesamtprojekt an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig von den Professoren Alba D’Urbano (Medienkunst) und Tina Bara (Fotografie) entwickelt. Das ambitionierte Ausstellungsprojekt, mit mehr als 50 internationalen TeilnehmerInnen, hatte seine Premiere an einem besonderen Ausstellungsort, der Oper Leipzig, und schloß dort auch die darstellenden Künste, Performance, Tanz, etc. mit ein. Die vorliegende Publikation erscheint als abschließende Dokumentation und Aufarbeitung des Projektes und Veranstaltungen mit den Kooperationspartner: der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy, Leipzig; des Edison Studio/Goethe Institut Rom; der Schule für Dichtung Wien und dem Fotohof Salzburg.