Article Number: 1943
Soft Cover, German, Staple Binding, 18 Pages, 2004, Textem Verlag, ISBN 938801042
Thomas von Steinäcker

Götz.

Eine Travestie
€ 10.00

"Eine Frau, die schreit, weil sich ihr im Bauch was regt, die schlucken will den Speichel runter, der als Schaum ihr um die Lippen klebt, durch die Enge der Kehle ihn pressen, hinunter, zu nähren dort die Hoffnung. ...

... Das Weiß hebt sich ihr vom Mund und senkt sich, ihrem Atem nach, stopft ihn ihr, stummt ihn ihr, und keiner hört, wenn sie sagt: Flöhe, Läuse, so rief sie, kommet. Und Geziefer sprang aus Haaren maulzu, legte an die Ohren, ihre, nahe, nahe, auf daß nichts entginge. Flöhe, Läuse, so sprach sie, die Mutter, die Jungfrau Marien erschien im September mir. Was willst du mit Zwiebeln, fragt ich, sagt sie, Zwiebeln? Gottessperme sinds, senkt sie in mich. ...."

Thomas von Steinaecker (* 1977 ) lebt als Autor in München. 1996 erhielt er den Hattinger Förderpreis, 2003/04 das Autorenwerkstatt-Stipendium des Literarischen Colloquium Berlin, 2003 wurde er zum 11. Open Mike in Berlin und 2005/06 zum "textwerk"-Seminar des Literaturhauses München eingeladen. 2006 Einladung zum 10. Klagenfurter Literaturkurs.