Article Number: 1744
Hard Cover, German, Glue Binding, 80 Pages, 2001, Günther Selichar, ISBN 3-85486-063-3
Günther Selichar, Hubertus von Amelunxen, Robert C. Morgan, Urs Stahel

Günther Selichar

screens, cold
€ 89.00

Diese Publikation erschien anlässlich der Ausstellung Günther Selichar: screens, cold im Espai Lucas, Valencia und im Project Space der Kunsthalle Wien, Frühjahr 2001

Die Ausstellung zeigte erstmals in Österreich Günther Selichars international viel beachtete fotografische Arbeit "screens, cold". Diese 1997 begonnene Reihe besteht aus großformatigen Fotografien abgeschalteter Fernsehbildschirme. Die farblich voneinander deutlich differenzierten, doch in sich stets monochromen Bilder verweisen formal auf die mediale Repräsentation des als Alltagsgerät fungierenden "screen", aber auch zugleich auf Verbindungen zwischen Fotografie und Malerei im Bereich minimalistischer Ausdrucksformen. "Es gefällt mir, ein Paradox herzustellen zwischen massenmedialer Reflexion und originaler Anschauung ... Es geht darum, dass das Gegenübersein zwischen Betrachter und Bildprodukt nach wie vor eine wichtige Bewegung ist." (Günther Selichar)

Günther Selichar (* 1960 in Linz) lebt in Wien. Studium der Kunstgeschichte und Klassischen Archäologie in Salzburg und Chicago.

Texte in Deutsch und Spanisch.