Article Number: 1513
Soft Cover, German, Thread Stiching, 144 Pages, 2002, Passagen Verlag, ISBN 3-85165-541-9
Romana Scheffknecht

Installationen

Wirklichkeit darstellen und in einem endlosen Lauf, Ablauf, Auslauf, Verlauf, Vorlauf, Dauerlauf zugleich als Zerrbild zum Verschwinden bringen ist das Thema dieses Buches von Romana Scheffknecht.

Die abstrakt-visuellen Arbeiten der Medienkünstlerin analysieren ihre Objekte in einer multipolaren Wahrnehmung/Abbildung mit Hilfe von Videotechnik und Licht: Wie die globalen Börsenkurse durch Zeittreffer und Nennungen der anstehenden Transaktionen auf einem glatten Weltparkett automatisch ihrer täglichen Abwicklung zugeführt und uns vorgeführt werden. Wie die Besucher einer Gleichenfeier mitten durch die Baustelle des Museumsquartiers auf eine grellst beleuchtete Landebahn gezwungen werden. Wie all die tollen Philosophen des vergangenen Jahrhunderts als stumme Fernsehansager vom Bildschirm blicken und von Spielzeugfiguren aus Gips und Plastik in Schach gehalten werden, indem diese ihre Waffen wie Augen auf jene richten.
Da rasselt das Elektronische ins Philosophische, die Abbildung durch die Finsternis des Raums direkt ins Denken und über die Hochglanzseiten dieses Druckwerks, Druckeinfängers, Druckverstärkers.