Article Number: 12579
Soft Cover, English, Glue Binding, 264 Pages, 2019, The Green Box
Stephanie Buhmann

Los Angeles Studio Conversations

Sixteen Women Talk About Art
€ 25.00

Los Angeles Studio Conversations ist der vierte Band einer laufenden Interviewserie, die 2013 von der Kunsthistorikerin Stephanie Buhmann in New York ins Leben gerufen wurde. Mit bislang siebzig bis publizierten Gesprächen zielt dieses Projekt darauf ab, ein permanentes und wachsendes Forum für internationale zeitgenössische Künstlerinnen zu schaffen. Los Angeles Studio Conversations stellt die folgenden Künstlerinnen vor: Lita Albuquerque, Sarah Cain, Andrea Fraser, Liza Lou, Shana Lutker, Kristen Morgin, Catherine Opie, Silke Otto-Knapp, Monique Prieto, Alison Saar, Analia Saban, Fran Siegel, Lisa C. Soto, Despina Stokou, und Diana Thater.

Wie die vorherigen Publikationen in der Serie, New York Studio Conversations (2016), Berlin Studio Conversations (2017) und New York Studio Conversations II (2018), bietet dieses Buch einen intimen Einblick in das kreative Schaffen. Dabei ist es auf Diversifikation bedacht und so arbeiten die fünfzehn hier vorgestellten Künstlerinnen in einer bewusst weiten Spannbreite von Medien, wie zum Beispiel Malerei, Bildhauerei, Film, Fotografie, Performance, Installation und Zeichnung. Darüber hinaus gehören sie verschiedenen Altersgruppen an und genießen einen unterschiedlichen Bekanntheitsgrad. Während manche hauptsächlich in den USA arbeiten, stellen die meisten jedoch schon seit langem international und institutionell aus. Alle Künstlerinnen haben verschiedene Phasen in ihrer Karriere erlebt und haben eine Gemeinsamkeit: sie leben und arbeiten zur Zeit in Los Angeles.

Indem Stephanie Buhmann mit den Künstlerinnen unter anderem über spezifische Werke, anstehende Projekte, persönliche Philosophien, biografische Details und sozial-politische Anliegen spricht, erforscht sie verschiedenste Herausforderungen und Gedankengänge, die das Kunstschaffen beinhalten kann. Während in den Medien sehr oft der kommerzielle Wert von Kunstwerken im Vordergrund steht, aufgrund der immer häufiger erzielten Rekordpreise auf den internationalen Kunstauktionen, zeigt diese Interviewserie auf eine bedachtere Seite. Hier steht das Kunstschaffen an sich im Vordergrund, unabhängig von jeglichen Marktansprüchen. Die Erzählungen der Künstlerinnen verdeutlichen, dass die meisten Werke als eine rein private Überlegung in der Isolation des Ateliers beginnen.

Alle Künstlerinnen sind mit einer aktuellen Arbeit abgebildet.

Los Angeles Studio Conversations is the fourth volume of an ongoing interview series initiated in New York in 2013 by art historian Stephanie Buhmann. With seventy conversations published to date, this project aims to establish a permanent and growing forum for international contemporary women artists.

Like the previous publications in the series, New York Studio Conversations (2016), Berlin Studio Conversations (2017), and New York Studio Conversations II (2018), this book offers an intimate look into the creative process. It is committed to diversification, and the fifteen artists presented here work in a deliberately wide range of media, including painting, sculpture, film, photography, performance, installation, and drawing. Furthermore, they belong to different age groups and enjoy varying degrees of recognition. While some primarily work in the United States, most have been exhibiting internationally and institutionally for a long time. All of the artists have experienced different phases in their careers, and they share one commonality: they currently live and work in Los Angeles.

Through conversations with the artists about specific works, upcoming projects, personal philosophies, biographical details, and socio-political concerns, Stephanie Buhmann explores a wide range of challenges and thought processes that art-making can entail. While the media often focuses on the commercial value of artworks, due to the record prices achieved at international art auctions, this interview series highlights a more contemplative side. Here, the act of creating art takes center stage, independent of market demands. The artists' narratives demonstrate that most works begin as purely personal considerations in the isolation of the studio.

Los Angeles Studio Conversations introduces the following artists: Lita Albuquerque, Sarah Cain, Andrea Fraser, Liza Lou, Shana Lutker, Kristen Morgin, Catherine Opie, Silke Otto-Knapp, Monique Prieto, Alison Saar, Analia Saban, Fran Siegel, Lisa C. Soto, Despina Stokou, and Diana Thater.

Each artist is featured with a current artwork."