Article Number: 4995
Soft Cover, German, Glue Binding, 70 Pages, 2011, Maureen Kaegi, ISBN 978-3-9503027-3-8

Maureen Kaegi. where the surface is

Publikation anlässlich der Ausstellung im MUSA, Wien, 8.9. bis 6.10.2011 (Deutsch/Englisch)

"... aus der Perspektive der Langsamkeit gesehen, verändert sich die Welt." Sten Nadolny (Die Entdeckung der Langsamkeit)
Jede Kunst ist Fiktion! Und doch nicht ganz. Im Unterschied zur Mimesis wohnt dem Begriff Fiktion auch ein Moment des "ein Stück von der Realität entfernt seins" inne. In Maureen Kaegis künstlerischer Praxis, die bestimmt ist von der Gleichzeitigkeit unterschiedlicher Medien – Zeichnung, Malerei, Foto, Installation – spielt der Moment der Fiktion eine besondere Rolle. Aus simplen Betrachtungen des Alltäglichen unter Zuhilfenahme des Instruments der Entschleunigung (man könnte auch Langsamkeit sagen, wenn der Begriff nicht sofort negativ besetzt wäre) komponiert die Künstlerin komplexe Bilduniversen. Einzeln betrachtet geben die Arbeiten bereitwillig Auskunft über ihre Herkunft, zusammen gesehen entfernen sie sich gewaltig vom Ursprung und bilden eine eigene, geheimnisvolle Welt – das Prinzip Fiktion kommt zum Tragen. Traumwandlerisch sicher übersetzt die Künstlerin diese alltäglichen Aufnahmen in diverse künstlerische Medien: ein Foto wird zeichnerisch umgesetzt, geht in Malerei über um wieder Foto werden zu können. Maureen Kaegi nimmt sich nicht nur die Freiheit, sich in anderen Welten bewegen zu können, sondern schafft sich diese gleich selbst.
Andreas Krištof