Article Number: 5046
Soft Cover, German, Thread Stiching, 127 Pages, 2013, Verlag für moderne Kunst Nürnberg, ISBN 978-3-86984-454-1

Nadim Vardag Wiederholen und Ausblenden - Repeat and Fade

“Things change their semantics when they’re looped long enough.”

Die Begriffe »Repeat« und »Fade« – die Wiederholung als Strategie der Aneignung und zugleich des Insistierens auf bestimmte Motive und Momente – sind Nadim Vardags neuem Katalog leitmotivisch vorangestellt. Vardags Videoarbeiten und Installationen kreisen oftmals um Fragen zu filmischen Darstellungsmechanismen sowie zur Apparatur des Kinos. Die Bezugnahme auf andere künstlerische Positionen und historische Phänomene spielt dabei eine wichtige Rolle. Zugleich zielt die Verknappung als verdichtender Eingriff auf die Illusions- und Suggestionskraft dieses Mediums: auf Projektion. Dokumentiert sind die Ausstellungen im Augarten des Wiener Belvedere, 2009, ebenso die präzisen minimalen Settings der ersten Schweizer Einzelshow im Kunstmuseum St.Gallen, 2012, sowie die Präsentationen im Kunstverein Medienturm in Graz, 2011, und in der Wiener Galerie Georg Kargl Fine Arts, 2012. Ein eigenes Kapitel ist dem ersten Film, den Nadim Vardag 2012 zusammen mit Michael Franz realisiert hat, »Entropie«, gewidmet.

Quelle: Verlag