Article Number: 2117
Hard Cover, German, Thread Stiching, 414 Pages, 2001, Philo Fine Arts Verlag
Margit Prussat, Wolfgang Till

"Neger im Louvre"

Texte zur Kunstethnographie und moderner Kunst
€ 18.50

Das Erkennen, die Deutung und die sich daran anschließende allmähliche Wertschätzung von Zeugnissen außereuropäischer Kulturen ist ein überaus spannendes Kapitel der Kunst- und Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts. Negerkunst, Stammeskunst, Primitive Kulturen, Kunst der Naturvölker, Erste Kunst – etwa 100 Jahre währt die Auseinandersetzung über Einflüsse anderer Kulturen auf die abendländische Moderne und die Gleichrangigkeit der Kunstbemühungen aller Menschen. Die vorliegende Aufsatzsammlung präsentiert wesentliche Beiträge und damit verschiedene Auffassungen dieser Diskussion und macht damit die Entwicklung bis in die Gegenwart sichtbar.

Mit Texten von Guillaume Apollinaire, Franz Boas (1927), Josef Capek (1938), James Clifford (1988), Carl Einstein (1915), Stefan Eisenhofer (1999), Robert Farris-Thompson (1974), Hans Himmelheber (1960), Bennetta Jules-Rosette (1984), Theodor Koch-Grünberg (1904), Fritz W. Kramer (1987), Michael Leiris (1931), Claude Lévi-Strauss (1975), Julius Lips (1937), Felix von Luschan (1898), August Macke (1912), Chris. Marker (1961), Sally Price (1989), Chéri Samba (1991), Victor Segalen (1904) und Eckart von Sydow (1932).