Article Number: 1932
Soft Cover, German, Thread Stiching, 64 Pages, 2008, Textem Verlag
Malte Urbschat

Silberleichen

Malte Urbschat spürt befremdliche Dinge des Alltags zwischen Kitsch und Kuriosum auf und macht mit ihnen Kunst.

Er imitiert Traumfänger, die vor bösen Heimsuchungen schützen, baut Forschungsanlagen nach, die Gedanken manipulieren können, veranschaulicht Schmerzattacken, die Wahrnehmung verändern, tarnt Radiomasten bis zur Unkenntlichkeit oder stellt Beobachtungstürme aus gefundenen Möbeln zusammen.

Seine Zeichnungen, Objekte, Skulpturen und Installationen erscheinen auf den ersten Blick harmlos, aber sie stecken voller brisanter Themen wie die allgegenwärtige Überwachung oder plötzliche Migräne, das Phänomen der Klarträume, hervorstechende Camouflage, Jagd und Verfolgung.

Glitzerndes und glänzendes Material dominiert seine provisorisch wirkenden Arrangements. Naturstoffe wie Äste, Zweige oder Federn, einfache Fundstücke aus dem Wald, werden mit Plexiglas, Recyclingflaschen und Industrieholz durch Tape verklebt und mit Aluminiumfolien bedeckt...

Es scheint, als bliebe "die Welt" durch seine Eingriffe wohl intakt. Indem er sie kaschiert, enthüllt er aber zugleich ihre empfindsame Zerbrechlichkeit. (Dirck Möllemann)

Künstlerkatalog mit einem Text von Dirck Möllmann (deutsch/englisch)