Article Number: 2809
Soft Cover, German, Thread Stiching, 351 Pages, 2011, Kunsthaus Bregenz (KUB), ISBN 978-3-86560-986-1
Yilmaz Dziewior

So machen wir es

Techniken und Ästhetik der Aneignung. Von Ei Arakawa bis Andy Warhol
€ 44.00

Das Katalogbuch "So machen wir es" untersucht das Verhältnis der jeweils eingesetzten Technik eines Kunstwerks zu dessen inhaltlichen Ausgangspunkten und geht der Frage nach, welche Rolle dabei die Aneignung vorgefundener Bildwelten spielt. (D/Engl.)

Das Katalogbuch, das anlässlich der Gruppenausstellung erscheint, geht der Frage nach, welche Bedeutung die künstlerische Vorgehensweise, welchen Stellenwert die Materialität eines Kunstwerks heute hat. Andy Warhol und Jean-Luc Godard, die den Kunstbegriff und die Kunsttechnik erweiterten, folgen heutige Positionen, die ein vielgestaltiges Spektrum aktueller Konzepte und Herangehensweisen bilden. Jeder der 17 vorgestellten Positionen wird in einem eigenen Werktext besprochen, Installationsaufnahmen aus dem Haus sowie Abbildungen der Werke schließen jedes der Künstlerkapitel ab.

Der einführende Essay Yilmaz Dziewiors stellt die Konzeption der Ausstellung vor und thematisiert ihre theoretischen Hintergründe, Sebastian Egenhofer arbeitet die Verschränkung von Produktion und technischer Reproduktion heraus und John Roberts entwickelt eine Theorie über das Verhältnis von Arbeit und Kultur. Mit dem Wiederabdruck der Texte von Walter Benjamin "Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit" (1936), Martin Heidegger "Die Frage nach der Technik" (1955) sowie Douglas Crimp "Pictures" (1979) wird das Thema um die grundlegenden historischen Theorien ergänzt.