Article Number: 1896
Soft Cover, German, Thread Stiching, 47 Pages, 2004, Revolver - Archiv für aktuelle Kunst, ISBN 978-3-937577-30-2
Philipp Lachenmann

Space_Surrogates

€ 15.50

Mit einer 18x24cm Grossbildkamera photographierte Lachenmann Surfer, die im Nebel und Dunst auf die Welle warten. Die Stimmung entspricht nicht der üblichen Sehweise solcherart Motive. Entstanden sind Photos mit einer sehr eigenen Atmosphäre und einem ungewöhnlichen Bildaufbau ohne Horizont und einer kulissenhaften Szenerie.

»Wer, wie Philipp Lachenmann, als Europäer Kalifornien aufsucht, sieht sich einem Fundus an Bildern und Mythen gegenüber, die seine Sichtweise bereits im Vorhinein beeinflussen: Kalifornien, das Land der Sonne, der intensiven Farben, der Geschwindigkeit, mit Los Angeles als ausfransendem, unscharfem Fokus - eine Bühne für erfolgreiche wie exzentrische Individualisten, Außenseiter, Kulte und Riten, aber auch, wie Mike Davis so eindrücklich schildert, eine Projektionsfläche bisher ungesehener Katastrophen, über denen der berühmte Schriftzug Hollywoods schwebt. (...)
Philipp Lachenmanns ›Grey Study (Surfer)‹, eine Serie von verschiedenformatigen Farbfotografien, und sein circa 12-minütiges Video ›Corporate_Space (LA)‹, die während eine dreimonatigen Aufenthalts in der einst von Lion Feuchtwanger bewohnten Villa Aurora entstanden sind, zeichnen ein anderes Bild von Los Angeles - und verweisen doch, gerade in ihrer ruhigen Zurückgenommenheit, auf jenes kollektive Bildarchiv eines oszillierenden ‚Sunshine and Noir‘, vor dessen Folie sie entstanden sind.« (Astrid Wege)

Villa Aurora Stipendium (Juli - September 2003)

mit Textbeiträgen von Justin Hoffmann und Astrid Wege (deutsch/englisch)