Article Number: 4401
Soft Cover, German, Thread Stiching, 192 Pages, 2012, Passagen Verlag, ISBN 9783709200568
Jacques Rancière

Spielräume des Kinos

€ 24.90

Jacques Rancière, Spielräume des Kinos. Herausgegeben von Peter Engelmann. Übersetzt von Richard Steurer (deutsch)

Das Kino gibt es vielleicht nur als ein System von Spielräumen zwischen Dingen, die denselben Namen haben, ohne Glieder desselben Körpers zu sein. Das Kino ist der materielle Ort, an dem man vom Schauspiel der Schatten ergriffen wird ... Jacques Rancière untersucht ..., wie das Kino der Literatur ihre Fiktionen entlehnt, indem es ihre Bilder und ihre Philosophie beseitigt (Hitchcock, Bresson); wie die Emotion der Geschichte zur reinen Unterhaltung wird (Minnelli); wie das Denken sich in Körpern personifiziert (Rossellini); und wie das Kino seine eigene Politik erschaffen kann (Straub, Costa). (Quelle: Passagen Verlag)