Article Number: 31
Hard Cover, German, Staple Binding, 305 Pages, 2009
Martin Sperling

The Internet Random Book #1

Im Internet Random Book #1 befinden sich 300 per Zufall ausgewählte Internetseiten, sie wurden mit Hilfe einer Zufallsfunktion des Suchdienstes Yahoo! herausgesucht und sollen einen stellvertretenden, visuellen Querschnitt des Internet darstellen.

Durch die Transformation der »Monitor-Lichtbilder« in das Medium Buch wird eine andere Perspektive auf das noch junge Medium Internet ermöglicht. Der Theoretiker Prof. Hartmut Winkler stellt treffend fest: »Das WWW explodiert als ein Medium der Texte und der Schrift.« 1
Das vorliegende Buch ist ein Experiment die in Speicherbausteinen flüchtig gewordene Schrift auf Ihrem ursprünglichen Trägermaterial festzuschreiben. Im gesamten Buch sind auf einzelnen Seiten, mit Hilfe von Klebepunkten, Wörter markiert, sie ergeben folgendes Zitat von Vilém Flusser aus einem Interview im Jahre 1991: »Wir müssen hinnehmen, dass wir in der Unordnung, im Chaos leben, denn wer Zufall sagt, sagt auch Unordnung, und wer Zufall sagt, verzichtet auch auf Orientierung. Statt der Orientierung hat man allerdings etwas viel Gewaltigeres, nämlich das Entwerfen.« 2
1 › Hartmut Winkler: Docuverse, Zur Medientheorie der Computer, Klaus Boer Verlag, Regensburg 1997, S. 356, Abs. 2, Z. 11 f.
2 › Hg. v. Nils Röller u. Silvia Wagnermaier: absolute Vilém Flusser, oragne-press, Freiburg 2003, S. 16, Abs. 4, Z. 6 - 9