Article Number: 6444
Soft Cover, English, Thread Stiching, 168 Pages, 2014, Revolver Publishing by VVV
Franz Thalmair

This Page Intentionally Left Blank

€ 27.80

„This Page Intentionally Left Blank“ ist das erste einer Reihe von Ausstellungs- und Publikationsprojekten, die dem Akt des Schreibens an der Schnittstelle von sprachlicher, visueller, körperlicher und räumlicher Kommunikation nachgehen.

Als Grundlage für das breit angelegte Rechercheprojekt mit dem Titel „Possible Content for 18 Pages“ dient Vilém Flussers Essay „Die Geste des Schreibens“, dessen mit Schreibmaschine getipptes Manuskript sich nicht nur als fotografische Reproduktion im Buch befindet, sondern das ebenso die Struktur der Recherche bestimmt.


„Um Schreiben zu können“, so der Philosoph über die Voraussetzungen, die zu einem abgeschlossenen Schriftstück führen sollen, „benötigen wir – unter anderem – die folgenden Faktoren: eine Oberfläche (Blatt Papier), ein Werkzeug (Füllfeder), Zeichen (Buchstaben), eine Konvention (Bedeutung der Buchstaben), Regeln (Orthographie), ein System (Grammatik), ein durch das System der Sprache bezeichnetes System (semantische Kenntnis der Sprache), eine zu schreibende Botschaft (Ideen) und das Schreiben.“

„This Page Intentionally Left Blank“ versteht das Schreiben als kulturell verankerte Geste und kombiniert künstlerische, literarische sowie kuratorisch-editorische Handlungsfelder. Die Publikation erscheint anlässlich der gleichnamigen Ausstellung im Akbank Art Center, Istanbul (19. März – 17. Mai 2014) und enthält neben Flussers Manuskript zu „Die Geste des Schreibens“ eine Ausstellungsdokumentation mit Installationsansichten sowie ein kuratorisches Statement. Darüber hinaus situiert der Autor und Poet Kenneth Goldsmith das Ausstellungskonzept in einen aktuellen medientheoretischen, netzkulturellen sowie literarischen Kontext. Die an der Ausstellung beteiligten KünstlerInnen erweitern das Thema mit eigens für das Buch konzipierten künstlerischen Beiträgen.

Textbeiträge:
Vilém Flusser, Kenneth Goldsmith, Franz Thalmair

Künstlerische Beiträge:
John Baldessari, Fiona Banner, VALIE EXPORT, Kenneth Goldsmith, Wade Guyton, Daniel Hafner, Marianne Holm Hansen, Bethan Huws, Joséphine Kaeppelin, Michael Kargl, Ulrich Kehrer & Agnes Miesenberger, Jörg Piringer, Falke Pisano, Stefan Riebel, Karin Sander, Ignacio Uriarte, Anita Witek

Language: English