Article Number: 1933
Soft Cover, German, Thread Stiching, 112 Pages, 2008, Textem Verlag
Martin Hoener

Umformung von Realität

availability unknown, if interested please write an email

"Martin ist ein Anti-Pessimist. Nicht dass er alles schönreden oder -malen würde, aber es scheint, als könne ich nicht umhin, einen positiven Sinn hinter allen Ecken seiner Arbeiten hervorblitzen zu sehen. Wenn Martin grau malt, ist es nicht grau, sondren die Summe aller Farben, die ihm zur Verfügung stehen." (Claus Richter)

Schneekanonen

Ich habe mal mit Martin in den Schweizer Alpen staunend vor zwei Schneekanonen gestanden und unsere Freunde haben sich nach und nach angefangen zu wundern, wie man so viele Fotos von diesen Geräten machen kann. Für uns war damals aber klar: Genau diese komisch komplexen, seltsamen Geräte sind jedes Detailfoto wert, denn sie sind wunderschöne, symbolische Maschinen für etwas, was nicht so ganz richtig läuft, aber dabei ziemlich gut aussieht. Kein Schnee? Was tun? Scheekanone erfinden!

Ich glaube, keiner von uns hat bis heute dann eine Schneekanone gebaut, aber die Begeisterung für diese Art von Aufgabenstellung ist geblieben. Martins mit der Front an die Wand gebaute Mini-Raststätte, die den Betrachter in den Hinterhof zwingt, oder der handgearbeitete kleiner Zwerg, eine weiße Discokugel, die wie ein weißer Zwerg (ein hochverdichteter Stern) ganz unbemerkt fast platzt vor innerer Dichte, sind lang erwartete Abbildungen für Probleme, die kein Wissenschaftler bisher kannte, geschweige denn lösen konnte. Plötzlich steht man unter, hinter oder in etwas, wie bei der bereits erwähnten Raststätte, oder wie bei Kreuzer, einem über dem Besucher segelnden Schiff, und erlebt quasi live, wie man Schnee fallen lassen kann, wo es eigentlich gar keinen mehr gibt.

Kanonen marsch! Let it snow!

Claus Richter, Offenbach am Main

Martin Hoener(* 1976 in Wedel bei Hambur) absolvierte ein Studium der Freien Kunst an der Muthesius Hochschule Kiel (bei Elisabeth Wagner und Thomas Wörgötter), welches er 2004 mit dem Diplom abschloss. Außerdem studierte er an der Staatlichen Hochschule für bildende Künste, Städelschule, in Frankfurt am Main (bei Thomas Bayerle und Michael Krebber). Abschluß 200.