Article Number: 4540
Soft Cover, German, Glue Binding, 292 Pages, 2010, TraumaWien, ISBN 978-3-9502910-6-3
Philip Hautmann

Yorick. Ein Mensch in Schwierigkeiten

€ 33.00

Der erste Roman des in Wien lebenden Philip Hautmann, Yorick – Ein Mensch in Schwierigkeiten ist ein ausufernder Akt des Referierens, wobei sich Bezeichnetes und Bezeichnendes immer wieder überlappen.

Das Buch besteht aus drei Teilen, man könnte sagen, drei Büchern ineinander, die alle jeweils auf den großen zu schreibenden Roman referieren – und dabei wiederum auf sich selbst bzw. das vorliegende Buch zurückverweisen. Sein Referenzsystem reicht von Laurence Sterne über Epikur bis Beckett ...

Teil eins kommt als Künstler- und Intellektuellen-Roman daher, Teil zwei besteht vor allem aus den Exposés Yoricks und den Betrachtungen Mearsheimers (und ist exemplarisch für die Aggressivität der Kursivierung), im dritten Teil wird der Text zu einem Entwicklungsroman der Psychologin Sabine, einer Freundin Yoricks, deren Familien- und Fallgeschichten, und zu den ersten Versuchen, den großen Roman zu schreiben, als der sich „Yorick“ letzten Endes herausstellt.

„Yorick“ ist gleichzeitig Karikatur auf den Künstler- und Intellektuellenroman und Parforce-Ritt durch die Weltliteratur.

Sprache: Deutsch